Schülervertretung

Romain-Rolland-Gymnasium Dresden

Aktuelle Lage

Liebe Mitschüler*innen,

die letzten Tage gab es neue Informationen über den weiteren Verlauf der Wiederaufnahme des Schulbetriebes.

Zunächst sollen die Vorabschlussklassen (11. Klasse) ab dem 6. Mai 2020 wieder die Schule besuchen. Des Weiteren wird angestrebt in einer dritten Stufe die Schule für die übrigen Schüler ebenfalls wieder zu öffnen. Dabei ist dennoch nicht von einem "Normalbetrieb" auszugehen. Vielmehr ist für den Rest des Schuljahres ein "Wechsel aus Präsenzzeiten an der Schule und häuslichen Lernzeiten" angedacht.

Wenn ihr euch genuaer informieren wollt, könnt ihr hier die ausführliche Bekanntgabe lesen: https://www.christian-piwarz.de/2020/04/29/fahrplan-f%C3%BCr-weitere-%C3%B6ffnung-der-schulen/

Der Schülerrat wünscht allen Schüler*innen viel Kraft und Durchhaltevermögen für die restliche Zeit der Krise.

Wer wir sind...

  • gesetzlich gesicherte und demokratische Interessenvertretung aller Schüler gegenüber Lehrern, Eltern, der Schulleitung und der Öffentlichkeit
  • beteiligt sich aktiv an der Gestaltung des Schullebens zum Wohle der Schüler
  • setzt sich für die Rechte der Schüler ein und verteidigt sie
  • informiert die Schüler über alle Angelegenheiten, die sie, die Schülervertretung selbst oder die Schule allgemein betreffen
  • regt alle Schüler zu einer engagierten, kreativen und demokratischen Mitwirkung in der Schule und im Schulleben an
  • sucht den Dialog mit Lehrern, Eltern und Schulleitung zur Problemlösung
  • besteht aus Schülerrat (Hauptgremium, welches aus allen gewählten Klassensprechern zusammengesetzt wird) und gewähltem SV-Vorstand, der die Schülervertretungsarbeit leitet

WAS SIND DIE ZIELE DER SCHÜLERVERTETUNG?

  • die Interessen und Meinungen der Schüler gegenüber den anderen Mitgliedern der Schulgemeinschaft zu vertreten
  • das Schulklima zu erhalten und zu verbessern
  • Probleme zu lösen und zu vermitteln

WAS SIND DIE AUFGABEN EINES KLASSENSPRECHERS?

  • vertritt die Klasse im Schülerrat und muss dort an der SV-Arbeit mitwirken
  • vertritt die Meinung der Mehrheit der Schüler seiner Klasse und setzt sich auch für sie ein
  • muss Informationen an die Klasse weitergeben
  • sollte einmal pro Monat eine gesetzlich geschützte SV-Stunde veranstalten, um Probleme zu besprechen

Aufbau des Schülerrates